Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Zirbeldrüse aktivieren und entkalken: So klappt’s!

Die Zirbeldrüse birgt viele Geheimnisse in sich. Kennst du die Zusammenhänge?

Der berühmte Philosoph Descartes beschrieb die Zirbeldrüse als den Hauptsitz der Seele. Vielleicht hast du gehört, dass diese Drüse auch als das „Dritte Auge“ bezeichnet wird, ein mystischer Chakra-Punkt mit Wohnsitz in der Mitte der Augenbrauen.

Dieser Zusammenhang ist gar nicht mal soweit hergeholt, da die reiskorngroße Zirbeldrüse in der Mitte deines Gehirns ihre Stoffe direkt ins Blut abgibt. Zudem liegt sie auf der gleichen Höhe wie deine Augen.

Funktionen der Zirbeldrüse

Melatoninspiegel

Dein tägliches Denken sowie deine Gefühle sind abhängig von der Zirbeldrüse. Sie ist für die Produktion des Hormons Melatonin verantwortlich, welches die Qualität und Dauer deines Schlafs bestimmt.

Dieses winzig kleine Organ regelt den täglichen und saisonalen Tagesrhythmus, das Schlaf-Wach-Muster, deinen Hormonspiegel, Stress und körperliche Leistungsfähigkeit.

DMT

Dimethyltryptamin (DMT) ist fast überall auf der Welt verboten und wird als starke Droge bezeichnet. Komischerweise ist dieser Soff aber in der Natur von ganz alleine vorhanden.

Neben Pflanzen hast auch du DMT natürlicherweise in deinem Körper. Deine Zirbeldrüse ist für eine Ausschüttung ausschlaggebend.

Warum ist DMT interessant? Mit einem hohen DMT-Gehalt kannst du viel leichter z.B. außerkörperliche Momente haben. Fremde Dimensionen sind damit erfahr- sowie erlebbar.

DMT als extern zugeführtes Mittel kann dich ohne Übung kurzfristig in andere Welten katapultieren, dennoch ist Vorsicht geboten. Mitunter kann dieser Einblick verstörend wirken, vor allem wenn eine labile Psyche vorhanden ist.

Deswegen ist es sinnvoll die Zirbeldrüse anzukurbeln und damit das DMT auf normale Art zu erhöhen.

4 Möglichkeiten um die Zirbeldrüse zu aktivieren

Die Aktivierung der Zirbeldrüse kann zur Regulierung der Stimmung, des Schlafs und der Energie hilfreich sein. Mit diesen Möglichkeiten kannst du direkt loslegen:

#1 Lass dich tagsüber von der Sonne kitzeln

Durch Sonneneinstrahlung beginnt die Zirbeldrüse Serotonin zu produzieren und deinen Geist anzuregen. Jede Art von Belichtung, entweder direkt oder indirekt, aktiviert die Zirbeldrüse, woraufhin sie sofort anfängt Serotonin auszuschütten.

Dieser Neurotransmitter ist für die Stimmung verantwortlich und verbessert die Energieniveaus.

Wenn es allerdings Richtung Schlafenszeit geht, brauchst du für einen guten Schlaf einen hohen Melatonin-Anteil. Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung Licht zu vermeiden, nachdem die Sonne untergegangen ist.

Die Zirbeldrüse soll jetzt viel Melatonin und kein Serotonin mehr produzieren. Dieser Vorgang kann nur richtig stattfinden, wenn möglichst wenig Licht von irgendwelcher Elektronik in deinem Schlafzimmer leuchtet.

#2 Schlafe in völliger Dunkelheit

Am besten schläfst du in völlig dunkler Umgebung. Nur in seinem solchen Fall kann ein erholsamer Schlaf gewährleistet werden.

Achte sinnvollerweise schon vor dem zu Bettgehen darauf, dass dich keine Hintergrundbeleuchtung von Geräten wie Handys, Tablets, Computer-Monitoren oder Fernsehgeräten belastet.

Die Beleuchtung dieser Geräte stimuliert die Serotonin-Produktion, was die Zirbeldrüse anregt und ihr einen helllichten Tag vorgaukelt. Dadurch wird dein Wach-Schlaf-Rhythmus verwirrt.

#3 Die Sonne anstarren – Sun Gazing

Sun Gazing ist vielleicht einer der umstrittensten Übungen die du tun kannst, um die Zirbeldrüse zu aktivieren. Einfach deshalb, weil es keine wissenschaftlichen Beweise für die Wirksamkeit oder Sicherheit gibt.

Die Praxis: Innerhalb der ersten 15 Minuten des Sonnenlichts zu Beginn des Tages und den letzten 15 Minuten vom Sonnenlicht am Ende des Tages, schaust du für ein paar Sekunden direkt in die Sonne.

Das ist ein hohes Risiko für die Augen und deswegen sollten ein paar Sekunden nicht überschritten werden! Deswegen raten wir eher zur Möglichkeit #1.

#4 Meditation

Die Zirbeldrüse reagiert auf die bioelektrischen Signale von hell sowie dunkel und Meditation aktiviert diese bioelektrische Energie.

Mit etwas Übung kannst du lernen, die Energie zu deinem hochempfindlichen Organ im Kopf zu lenken.

Moderne Probleme mit der Zirbeldrüse

Verkalkung ist das größte Problem. Fluorid akkumuliert in der Zirbeldrüse mehr als jedes andere Organ und führt zur Bildung von Phosphatkristallen.

Je mehr aufgrund der Kristallproduktion deine Zirbeldrüse verhärtet, desto weniger Melatonin wird produziert. Wie du jetzt mittlerweile weißt, beeinträchtigt das negativ deinen Schlaf-Wach-Zyklus.

Forschungsberichte zeigen auch, dass Fluorid-Verhärtungen die sexuelle Entwicklung bei Kindern beschleunigt, insbesondere soll das der Fall bei Mädchen sein. Eine Studie von vor 30 Jahren berichtete, dass bei 40 Prozent der amerikanischen Kindern unter 17 Jahren eine Verkalkung der Zirbeldrüse stattfand. Vor allem Mädchen in unserer heutigen Zeit erleben sehr früh ihre Pubertät.

Neben Fluorid, können auch Halogenide wie Chlor oder Brom sich ansammeln und deine Zirbeldrüse beschädigen. Kalziumpräparate können ebenfalls Probleme verursachen.

Ohne ausreichend Vitamin D – 64 Prozent der Amerikaner haben einen Vitamin D Mangel – kann Kalzium im Körper nicht verfügbar gemacht werden und das menschliche Gewebe mitsamt der Zirbeldrüse verkalkt.

Die Beseitigung von Fluorid ist sicherlich der erstbeste Schritt zur Reduzierung der gesundheitlichen Bedenken:

  • Verwende deswegen fluoridfreie Zahnpasta.
  • Trinke kein Leitungswasser, sondern nur Gefiltertes. Beachte dabei aber, dass wichtige Mineralien nicht komplett entzogen werden.
  • Esse lieber kalziumreiche Nahrungsmittel anstatt Kalziumpräparate, wenn du genügend Vitamin D hast.

Wie du deine Zirbeldrüse entkalkst

Wenn du ebenfalls zu viel Fluoride abbekommen hast, verhindert eine gewisse Verkalkung die einwandfreie Funktionstüchtigkeit deiner Zirbeldrüse. Hier sind ein paar Möglichkeiten wie du sie entkalken kannst:

Tamarinde

Die Fruchthülsen des afrikanischen Tamarindenbaums sind äußerst wirksam bei der Entfernung von Fluorid aus dem Körper.

Im Vergleich zu einer Kontrollgruppe fand eine Studie heraus, dass Menschen mit der Aufnahme von Tamarinde wesentlich mehr Fluorid über den Urin ausscheiden. Außerdem kann das Essen dieser Frucht die Auswirkungen von Skelettfluorose stoppen oder sogar umkehren.

Borax

Mische einen Teelöffel Borax (oder Bor) mit einem Liter Wasser und trinke es in kleinen Mengen im Laufe von ein oder zwei Tagen.

Informiere dich vorher bitte ausführlich darüber. Erst wenn du Borax für geeignet hältst ist eine Anwendung zum Wohle deiner Zirbeldrüse ratsam.

Zeolithe

Diese vulkanisch-erzeugten Kristalle wurden vor kurzem als ein guter Weg entdeckt, um den Körper zu entgiften und zu entschlacken.

Sie spalten verhärtetes Kalzium auf, das sich um Schwermetalle bildet. Zusätzlich entfernen Zeolithe diese Schwermetalle.

Cleanse

Bei einer Cleanse-Diät wird praktisch mit süßsauren Getränken gefastet.

Generell ermöglichen regelmäßige Reinigungen dem Körper Giftstoffe und Schwermetalle natürlich auszuscheiden. Darunter fällt natürlich auch Fluorid.

Jod

Halogenide wie Fluorid, Chlor und Brom sammeln sich in deinem Gewebe, sobald ein Jodmangel vorhanden ist. Wenn du wenig Salz und nicht viel Fisch isst, könnte bei dir ein Mangel von Jod vorliegen.

Mögliche Symptome sind: Chronische Müdigkeit, Erkrankungen der Schilddrüse, Kältegefühl oder eine niedrige Körpertemperatur sowie Hormon-Ungleichgewichte. Um mehr Jod zu bekommen, esse viel Lebensmittel reich an Jod.

Gesunde Grüße wünscht Sascha

Quelle + Belege: wakeup-world.com

Wusstest du bereits warum die Zirbeldrüse so ein wichtiges Organ ist?

24 Responses
  • mary
    Dezember 18, 2015

    ja

  • Weeds
    Dezember 19, 2015

    Jod ist jedoch auch ein gift für den Körper insbesonders für die Zierbeldrüse. Ich frage mich wie vertrauenswürdig de rest ist, wenn du zur vergiftumg durch eimen anderen stoff rätst.

    • GreenChakra - Sascha
      Dezember 19, 2015

      Hallo,

      wie immer gilt es die Mitte zu finden. Einem Extrem sollte nie gefolgt werden. Deswegen rate ich von Jod als Nahrungsergänzung ab. Im Artikel hatte ich auf jodreiche Lebensmittel verwiesen.

      Wenn du also eine ausgewogene Nahrung mit z.B. Fisch hast, ist alles im Lot. Bei einer aktiven Entkalkungsphase der Zirbeldrüse kann einfach ein Fisch mehr gegessen werden. Vegetarier und Veganer sollten z.B. beim Spinat mehr zugreifen.

      Falls du sowieso den ganzen Tag Milch trinkst, brauchst du den Punkt mit Jod nicht weiter beachten. Es gilt wie gesagt das Maß beizubehalten.

      Viele Grüße, Sascha

      • Clara
        Dezember 20, 2015

        Hallo Ihr Lieben – zum Jod will ich auch etwas sagen:

        Wir sind alle mehr als gesättigt mit Jod, da unsere Lebensmittel (und auch die der Tiere) zwangsjodiert werden. Daher halte ich diesen Rat auch für wenig hilfreich. Ich kann mir nicht vorstellen, in dieser Zeit, da sich bereits bei fast einem Viertel der Menschen die Schilddrüse auflöst (Hashimoto-Thyreoiditis) und wo weit und breit keine Kropfbildungen mehr zu finden sind, dass da noch ein Mensch Jod-Mangel haben soll.

        Liebe Grüße, Clara

        • GreenChakra - Sascha
          Dezember 20, 2015

          Hallo Clara,

          danke für deinen hilfreichen Beitrag zur Zirbeldrüse.

          Viele Grüße, Sascha

        • Sigi
          Mai 9, 2016

          das Problem mit zugesetztem Jod ist, dass im den Lebensmitteln das schädliche Jodat zugesetzt wird … und nicht Jodid.

          Um Ihnen das zu erläutern, beziehe ich mich auf die Ausführungen des Arztes und Heilpraktikers Rudolf Schweitzer * und zitiere:

          „Iod ist hier (Anmerkung der Autorin: ‚hier’ meint im handelsüblichen Jodierten Speisesalz) in vernünftiger Konzentration enthalten, aber nicht als Iodid (z.B. Kaliumiodid KI), sondern als Iodat (zumeist als Kaliumiodat KIO3). Die Schilddrüsenzelle benötigt eindeutig Iodid I⁻ und nicht Iodat IO3⁻. Dieses ist sogar ein sog. kompetitiver Antagonist des Iodids an der Schilddrüsenmembran, behindert also (reversibel) dessen Aufnahme ähnlich wie Fluorid, Rhodanid, Pertechnetat und weitere Ionen, die aus diesem Grund sogar zur Unterdrückung der Schilddrüsenfunktion, also bei Hyperthyreose, therapeutisch gegeben werden können. Es trifft auch nicht zu, wie man manchmal lesen kann, dass Iodat im Darmlumen zu Iodid reduziert wird: Für eine Reduktion bräuchte man sowohl spezifische Enzyme für diesen Prozess als auch ATP, die beide nicht im Darmlumen vorhanden sind.

          Seit der Einführung der scheinbaren Iodprophylaxe kann man nach den statistischen Angaben eine Zunahme der Strumahäufigkeit beobachten, wobei ungeachtet dieser Zahlen das Gegenteil behauptet wird. Das ehemalige Nord-Süd-Gefälle existiert nicht mehr. Dies wird eher auf absurde Weise diskutiert: Man denkt ernsthaft an eine zusätzliche Anreicherung von Brot und weiteren Nahrungsmitteln mit Iodat. Dabei sind bereits in den 10-12g iodiertem Speisesalz, die der Deutsche durchschnittlich zu sich nimmt, 200-250g Iod enthalten – also eigentlich mehr als ausreichend, wenn es denn wirken würde. Deutschland ist längst „Struma-Weltmeister“, weil in den umliegenden Ländern mit vergleichbarem Iodmangel Iodid zur Speisesalziodierung verwendet wird.“

        • jamila peiter
          Juni 8, 2016

          ich bin direkt am Mittelmeer gross geworden, wir assen oft fisch und dennoch gab es viele Menschen mit Kropf inkl. ich selbst als Kind . (heute nicht mehr, ohne Jodzufuhr und ohne fisch)
          Es müssen noch anderen Gründen vorliegen für sog. jodmangel, abe die Mediziner wissen das nicht. gruss J.

      • pon
        April 21, 2016

        0…wenn du den ganzen Tag Milch trinkst…..???das ist eh schon krank! Les mal Walter Last über Jod…… viele Stoffe werden als schädlich hingestellt, damit man nicht gesund wird….

    • Leon
      Oktober 19, 2016

      Der Mensch braucht Jod, es ist in normalem Gemüse und in Salz enthalten. Salz mit Fluoride sollte man vermeiden

  • Susanne
    Dezember 19, 2015

    Ein sehr schlechter Text,schlecht recherchiert!
    Wichtigste Sachen fehlen!

    • GreenChakra - Sascha
      Dezember 19, 2015

      Hallo Susanne,

      grundsätzlich handelt es sich um eine Übersetzung.
      Ich würde mich freuen, wenn du die wichtigsten Sachen näher erläutern würdest!

      Was fehlt deiner Meinung nach?

      Viele Grüße, Sascha

      • Jarusch
        Dezember 19, 2015

        Sascha, vielen Dank für den Bericht! Ich finde ihn sehr gut.
        Liebe Susanne, wenn etwas fehlt, dann wäre es von Dir doch nur meganett, wenn Du es dann auch mit uns allen teilen würdest was Du mehr weißt.
        Kritik ist gut, wenn sie positives folgen läßt.
        Runterlaufen lassen ist nicht so konstruktiv,
        Bitte lasse Worte folgen.

        Liebe Grüße
        Jarusch

  • Clara
    Dezember 20, 2015

    Mich würde noch interessieren, woher der Hinweis kommt, in die Sonne zu gucken. Ich selbst habe nämlich auch öfter das Bedürfnis dazu, und damit ich anschließend nicht geblendet bin, gucke ich mal mit dem einen Auge (natürlich nur wenige Sekunden) und mit dem anderen Auge. Und ich spüre, es tut mir sehr gut. Die Welt leuchtet anschließend mehr .. :)

    • GreenChakra - Sascha
      Dezember 20, 2015

      Hallo Clara,

      hier kannst du zum Thema Sun Gazing einige Informationen finden: http://transinformation.net/sonnen-geheimnisse-enthuellt/.

      Die Sonne hat mit ihrer Energie einen wirklich besonderen Einfluss auf uns Menschen. Das Sonnenlicht wirkt direkt auf unsere Zirbeldrüse ein.

      Viele Grüße, Sascha

  • anne
    Dezember 23, 2015

    Super, BIS AUF den Link wg. jodhaltiger Lebensmittel, dort wird doch TATSÄCHLICH DAS GIFT SALZ bzw. jodiertes SALZ empfohlen, dann kann man auch gleich Rattengift nehmen, am Besten in Form von Arspartam (was übrigens ja Rattengift ist!) oder Schlimmeres.
    BITTE KEIN JODSALZ nehmen und NICHT einreden lassen, dass wir zu wenig Jod haben, in den Lebensmitteln sind überall diese chemischen Salze drin, bitte NUR Meersalz oder andere Salze OHNE STREUHILFE kaufen!!

    Am BESTEN schauen, was bei Wikilüdia empfohlen wird oder bei Spiegel oder RTL, ZDF auf den www Seiten und DAS GEGENTEIL machen! :- ) Gute Gesundheit für alle!

    • Tim
      Januar 26, 2016

      ‚jodiertes Speisesalz‘ ist Gift, es wird industriell gefertigt und hat mit Salz nur noch den Namen gemein. Ich würde diesen Link auf onmeda.de unbedingt entfernen.
      Salz, *das Echte*, wie Meersalz, Steinsalz oder Ur-Meersalz, ist gesund und wichtig, davon reichlich verwenden, dies löst auch keinen Bluthochdruck aus.
      Dagegen ist in BRD Hashimoto auf dem Vormarsch, mittlerweile geht man davon aus, daß dies bedingt ist durch die Überversorgung mit Jod, da es ja in fast alle gefertigten Nahrungsmittel hinein kommt.
      Auch Milch ist mehr als bedenklich, da durch die hohen Proteingaben (Kühe sollen ja extrem viel Milch geben – 100 ltr. Kuh!) in der Milch extrem viel Harnstoff ist; geschickterweise wurden aber die Grenzwerte immer schön angepasst. ;)

      Auch wichtig – die Borax Dosis ist extrem hoch. Ich verwende Borax, aber nur ⅟8 TL, schwergewichtige max. ⅟4 TL. in 1 ltr. Wasser pro Tag. Und bitte keinen Holz- oder Kunststofflöffel verwenden, da Borax auf Metall reagieren kann.

      • Tim
        Januar 26, 2016

        Es sollte natürlich heißen:
        Und bitte *einen* Holz- oder Kunststofflöffel verwenden, da Borax auf Metall reagieren kann.

        • Kora
          Juni 21, 2016

          Tim, dein Beitrag ist super. Es wird meist nicht drauf hingewiesen…Danke.
          Ich verwende einen Porzellanlöffel für unser Bor.

    • Anonym
      Januar 13, 2017

      Im Meersalz befindet sich nachweislich Mikroplastik. Auch nicht schön.
      Grüssle

  • Valentino
    Mai 22, 2016

    Abgesehen davon, dass in üblichen jodiertem Speisesalz Jodat verwendet wird, wird dieses noch dazu aus Abfallprodukten der Industrie gewonnen. Früher mussten die „delen Spender“ dieses Zeugs kostenpflichtig als Sondermüll entsorgen – seit einem guten Jahrzehnt hat sich daraus eine obskure Geschäftsidee entwickelt. Es ist also dringend davon abzuraten. Wenn überhaupt, dann nur Meersalz (nach Bio-Richtlinien auf Schadstoffe untersucht), dem jodhaltige Algen zugegeben wurden, oder eben Fisch. Aber wie hier schon richtig angemerkt wurde, sollte sich jeder Konsument zunächst vergesissern, ob bei ihm tatsächlich ein Jodmangel besteht.

  • Valentino
    Mai 22, 2016

    Buchstabendreher an Bord: Muss edlen Spender heißen.

  • Marko Huemer
    Oktober 13, 2016

    Hi Sascha!
    Von der „Sun Gazing“ bin ich nicht überzeugt, jedoch kann ich den anderen Punkten zustimmen. Es gibt aber nicht nur diese Dinge, die man tun kann, um die Zirbeldrüse zu aktivieren bzw. zu entkalken. Ich habe hier selbst noch ein paar mehr Techniken zusammengetragen und entwickelt, die man dafür nutzen kann: https://www.youtube.com/watch?v=oaCo-IMlT9w&index=1&list=PLp21M5oHbM2ZJ22Js-QBqcB38C2JMyLUt

    Liebe Grüße
    Marko

  • Babsi
    April 15, 2017

    Hi, die Zirbeldrüse wird in deinem Text dem 3. Auge (6. Chakra) zugeordnet bzw. als das bezeichnet. In einem Lehrbuch über Kundalini Yoga, das ich hier liegen habe, gehört jedoch die Hypophyse zum 6. Chakra und die Zirbeldrüse zum 7., dem Scheitelchakra. Kannst du erklären, wie bzw. woher du diese Verbindung herstellst? Bin etwas verwirrt darüber.
    Danke und viele Grüße
    Babsi

    • Sascha – GreenChakra
      April 18, 2017

      Hallo Babsi,

      auf diesem Gebiet bin ich kein Experte. Der Text wurde von mir aus dem Englischen übersetzt (siehe Quelle).

      Dort kannst du deine Forschungen fortführen. :-)

      Viele Grüße, Sascha

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.